Glück und Alter

 In welchem Alter ist man glücklich?

 
Jedes Alter hat seinen Reiz, oder doch nicht? 

Hängen unser Glück und unsere Zufriedenheit mit dem Alter zusammen?


Fakt ist: Studienergebnisse aus der Glücksforschung zeigen, dass sich das eigene Glücksgefühl je nach Altersstufe unterscheiden kann. 


Forscher fanden ein sogenanntes „Alterungs-Paradox“. 
Es bedeutet kurz gesagt, je älter wir werden, desto zufriedener und glücklicher sind wir. 
Der Alterungsprozess schreitet voran, aber der Durchschnitt der älteren Menschen fühlt eine größere Lebenszufriedenheit als noch in jungen Jahren.


Die Jugend, die beste Zeit unseres Lebens ?!
Menschen in diesem Lebensabschnitt haben noch Alles vor sich. Die große weite Welt steht offen. Vieles ist möglich, aber wo ist nur das Glück? Die etwas traurige Wahrheit ist, dass es dieser Altersstufe besonders schwer fällt, Glück zu empfinden, aber woran liegt das? 

Im Verlauf unseres Lebens stehen wir immer wieder vor neuen Aufgaben und 

Herausforderungen, die von uns Veränderung, Anpassung und Neuorientierung 

verlangen. Insbesondere Teenager werden mit vielfältigen Entwicklungsaufgaben konfrontiert. Zum Beispiel mit dem Aufbau eines Freundeskreises, mit der Aufnahme intimer Beziehungen, sich von den Eltern lösen und unabhängig werden, über sich selbst im Bild sein und herausfinden, wer man ist. Die Entwicklung des Selbstbewusstseins aber auch viel Ungewissheit, was die Zukunft bringen mag und dabei können auch Ängste entstehen.


Im Karriere / Familien Alter sieht es zwar besser mit dem Glück aus als in der Jugend, mit ca. 25-45 Jahren, aber das viele Arbeiten, die Karriere, einen Lebenspartner:in finden, eventuell eine Familie gründen, Eigentum kaufen....Klingt nach Dauerstress und keine Zeit für sich selbst. Karriere - Kinder - Freizeit am besten alles unter einem Hut und das Leben “rauscht” ganz unbemerkt womöglich vorbei. 

 

Zwischen 50-70 Jahren könnte die beste Zeit für das Glücklichsein liegen
Man muss sich selbst oder anderen nichts mehr beweisen. Man lernt mehr und mehr zu genießen. Eine neu gewonnene Freiheit macht sich breit, wenn die Kinder erstmal aus dem Haus sind. Und man tauscht im besten Falle den Stress mit einer entspannten Gelassenheit. Natürlich auch durch den über die Jahre gewonnenen Erfahrungsschatz des Lebens. Einfach mal genießen. 


Im sehr hohen Altersabschnitt sieht es dann wiederum etwas schlechter aus mit unserem Glück. Sicherlich auch oftmals den möglichen körperlichen und / oder geistigen Einschränkungen geschuldet. Vielleicht auch verbunden mit dem Verlust von wichtigen Menschen wie Freund:innen oder Lebenspartner:innen.  


Zum Schluss die gute Nachricht:
Egal in welchem Altersbereich Du Dich gerade befindest, wenn Du jetzt glücklicher und zufriedener mit Deinem Leben werden möchtest, dann findest du auf unserer Seite einen Happiness Trainer:in in Deiner Nähe. Lass Dir dabei helfen, Dir selbst zu helfen.


Ein Artikel von Nicole Müller / August 2021 / dankbarkeit-macht-gluecklich.de